Sie sind hier: Vertriebshotline (06235) 4908-66

Unternehmenshistorie KSI

1959 Aus kleinsten Anfängen wurde die Firma Stahl am 01. Juli 1959 von Klaus Stahl als Beiz- und Polierwerkstätte auf dem elterlichen Grundstück gegründet.
1968 Mit der Verlagerung an den heutigen Standort und einer rasanten Expansion konnte jetzt mit der Großserienfertigung von Blechen mittels Gießtechnik begonnen werden.
1971 Ein Meilenstein in der Firmengeschichte war die Inbetriebnahme der breitesten Coil-Coating-Linie der Welt. Diese Lackiertechnik gehört bis heute - inzwischen mehrfach verbessert und modifiziert - zu den tragenden Säulen der Firma.
Im gleichen Jahr wurde eine Nasslackieranlage für Aluminium- und Stahlteile in Betrieb genommen - bis heute zählen wir zu den führenden Nasslackierern von Fassaden in der Bundesrepublik und darüber hinaus.
1976 Ein neues Zeitalter beginnt: Als eine der ersten Firmen in Deutschland wurde mit der industriellen Pulverbeschichtung von Aluminium für Bauteile begonnen.
1989 Der Bau einer KTL-Anlage (Kathodische Elektrotauchlackierung) mit vorgeschalteter Zinkphosphatierung und anschließender Pulverbeschichtung erweiterte die angebotene Palette maßgebend. Namhafte Automobilbauer und -zulieferer zählen zu unseren Kunden.
1993 Der Bau eines Hochregallagers mit 2.500 Stellplätzen zur Erleichterung der Kommisionierung und Erweiterung der Lagermöglichkeiten.
1994 Die bestehende Pulverbeschichtungsanlage wird durch eine, allen Anforderungen des Marktes Rechnung tragende, neue Großanlage ersetzt.
Am 21. November 1994 wird dem Firmengründer Klaus Stahl aufgrund der 25-jährigen Kooperation mit der Fa. Pechiney der französische Orden Chevalier de l'Ordre National du Merite verliehen.
2005 Erweiterung des Leistungsportfolios um ein weiters Verfahren, dem Tampondruck. Zwischenzeitlich stehen hier zwei Anlagen zur Verfügung um lackierte Serienteile mit einem Logodruck zu versehen.
2005 Überbau einer Lagerfläche von 3.000m² für Trockenlagerung von beschichteten Teilen mit Krananlage zur Be-/Entladung
2009 Bau einer zweigeschossigen Werkhalle zur Erweiterung der Produktionsfläche für vor- bzw. nachgelagerte Prozessschritte.
heute Mittlerweile werden auf einem Gelände von 37.000m² (davon 17.000m² Produktionsfläche) in 4 Produktionsbereichen mit 125 Mitarbeitern und einem Materialeinsatz von 500 Tonnen Lack jährlich 5.000.000m² Fläche beschichtet. KTL, Pulverbeschichtung und Coil-Coating